25.11. bis 08.12.2020

Messequartier Dornbirn

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

für das Varieté am Bodensee in Dornbirn / Vorarlberg / Österreich.

„Ernst ist das Leben, heiter ist die Kunst.“
(Friedrich von Schiller in „Wallensteins Lager“) 

Verehrte Gäste,
damit dies so bleibt, wollen wir gemeinsam einige Rahmenbedingungen festlegen, die hoffentlich auf Ihre Zustimmung stoßen.

§ 1 Geltung, Begriffsdefinitionen

(1) WendelEvents, Catrin Wendel, Hauptstraße 80, A-6974 Gaißau, Österreich (im Folgenden: „wir“ oder „Varieté am Bodensee“) betreibt unter der Webseite www.variateambodensee.at einen Online-Shop für Dienstleistungen. Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Leistungen zwischen uns und unseren Kunden (im Folgenden: „Kunde“ oder „Sie“) in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung, soweit nicht etwas anderes ausdrücklich vereinbart wurde.

§ 2 Zustandekommen der Verträge, Speicherung des Vertragstextes

(1) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren Online-Shop unter www.variateambodensee.at.

(2) Unsere Produktdarstellungen im Internet sind unverbindlich und kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages.

(3) Bei Eingang einer Bestellung in unserem Online-Shop gelten folgende Regelungen: Der Kunde gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die in unserem Online-Shop vorgesehene Bestellweise erfolgreich durchläuft. Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:

  1. Auswahl der gewählten Dienstleistung(en),
  2. Hinzufügen der Produkte durch Anklicken des entsprechenden Buttons (z.B. „In den Warenkorb“ o.ä.),
  3. Prüfung der Angaben im Warenkorb,
  4. Aufrufen der Bestellübersicht durch Anklicken des entsprechenden Buttons (z.B. „Weiter zur Kasse“, „Weiter zur Zahlung“, „Zur Bestellübersicht“ o.ä.),
  5. Eingabe/Prüfung der Adress- und Kontaktdaten, Auswahl der Zahlungsart, Bestätigung der AGB und Widerrufsbelehrung,
  6. Abschluss der Bestellung durch Betätigung des Buttons „Tickets jetzt buchen“. Dies stellt Ihre verbindliche Bestellung dar.
  7. Der Vertrag kommt zustande, indem Ihnen innerhalb von drei Werktagen an die angegebene E-Mail-Adresse eine Bestellbestätigung von uns zugeht.

(4) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit WendelEvents, Catrin Wendel, Hauptstraße 80, A-6974 Gaißau, Österreich zustande.

(5) Eingabefehler können mittels der üblichen Tastatur-, Maus- und Browser-Funktionen (z.B. »Zurück-Button« des Browsers) berichtigt werden. Sie können auch dadurch berichtigt werden, dass Sie den Bestellvorgang vorzeitig abbrechen, das Browserfenster schließen und den Vorgang wiederholen.

(7) Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail zum Teil automatisiert. Sie haben deshalb sicherzustellen, dass die von Ihnen bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse zutreffend ist, der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.

§ 3 Preise und Versandkosten

(1) Die in den jeweiligen Angeboten angeführten Preise sowie die Versandkosten sind Gesamtpreise und beinhalten alle Preisbestandteile einschließlich aller anfallenden Steuern.

(2) Mit Beginn des Vorverkaufs können Eintrittskarten auf der Homepage www.varieteambodensee.at, per E-Mail oder telefonisch bestellt werden. Die Anfragen werden nach der Reihenfolge des Eingangs bearbeitet. Bei Bestellungen über 20 Karten ist eine schriftliche Bestellung durch den Besucher – bei Firmen mit vollständigen Firmenangaben notwendig.

§ 4 Bezahlung und Versand

(1) Die Karten müssen laut Zahlungsziel auf der Rechnung auf das angegebene Konto bezahlt werden. Nach Zahlungseingang wird entweder der Link zum Onlinedruck gemailt (Gebühr € 2,-) oder mit der Post versendet (Gebühr € 5,-).

(2) Der Versand erfolgt per Vorauskasse nach Zustellung ( per Mail) der Rechnung.

§ 5 Storno, Umtausch und Verlust

(1) Stornierungen von gebuchten Eintrittskarten sind ausgeschlossen. Umtausch nur auf Anfrage bis spätestens 1 Woche vor Veranstaltungstermin in eine andere Veranstaltung je nach Platzangebot möglich. Umtauschgebühr: 5,00 Euro pro Ticket. 

(2) Für verlorene Eintrittskarten wird vom Varieté kein Ersatz geleistet. Eine Ersatzkarte stellt das Varieté aus, wenn der Besucher glaubhaft nachweisen kann, welche Karten er gekauft hat.

§ 6 Sonstige Regelungen

(1) Ein Besuch des Varieté am Bodensee und der Aufenthalt in der Spielstätte erfolgt ausschließlich auf eigene Gefahr und auf eigenes Risiko. Die Veranstalter übernehmen keine Haftung für irgendwelche viralen Infekte, irgendwelche Ansteckungskrankheiten und die daraus allenfalls entstehenden Schäden.

(2) Sicherheitsmaßnahmen werden je nach Bestimmungen der Regierung zeitgerecht bekanntgegeben.

(3) Bei einer eventuellen Absage von Veranstaltungsterminen durch politische Erlässe behalten die Tickets ihre Gültigkeit für einen anderen Termin. Ein Anspruch auf Rückvergütung besteht in Ausnahmefällen nach Rücksprache mit dem Veranstalter.

(4) Der Veranstalter behält sich vor, die angekündigte Besetzung der Show auch kurzfristig zu ändern.

§ 7 Datenschutz

(1) Das Varieté ist befugt, die ihm durch die Reservierung bzw. den Verkauf von Karten bekannten personenbezogenen Daten zu speichern, zu verarbeiten und zu nutzen. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, sondern nur zur Vertragsabwicklung und weiteren Informationen verwendet.

§ 8 Garderobe

(1) Im Theater gilt Abgabepflicht für Straßengarderobe. Mäntel, Jacken, Schirme, große Taschen und ähnliche Gegenstände müssen an der Garderobe zur Aufbewahrung abgegeben werden (1 € Gebühr). Das Einlasspersonal ist verpflichtet, diese Regelung durchzusetzen.

(2) Bei Verlust der Garderobenmarke kann der Besucher erst nachdem alle anderen Besucher ihre Garderobe abgeholt haben, durch Identifizierung seine Garderobe in Empfang nehmen. Gleichzeitig sind 5,00 € für den Ersatz der Garderobenmarke zu zahlen. Bei Wiederfinden der Marke wird dieser Betrag erstattet, soweit noch keine Ersatzmarke angefertigt wurde.

§ 9 Verhalten während einer Veranstaltung

(1) Das Varieté ist berechtigt bei einzelnen Veranstaltungen Bildaufnahmen herzustellen. Dabei kann es zu Sichtbeeinträchtigungen für den Besucher kommen. Der Besucher ist damit einverstanden, dass der Veranstalter in diesem Rahmen Bildaufnahmen des Besuchers, die diesen als Teilnehmer der Veranstaltung zeigen, erstellt, vervielfältigt und in Print- und audiovisuellen Medien veröffentlicht. Diese Einwilligung erfolgt vergütungslos sowie zeitlich und räumlich unbeschränkt.

(2) Untersagt ist das Mitbringen von Tieren, Glasbehältern, Dosen, Tonbandgeräten, Film- und Videokameras, pyrotechnischen Artikeln, Fackeln, Wunderkerzen, Waffen und ähnlichen gefährlichen Gegenständen sowie der Verzehr von mitgebrachten Speisen und Getränken.

(3) Das Personal übt im Namen des Varieté das Hausrecht aus. Ein Hausverweis wird insbesondere ausgesprochen, wenn Besucher andere Besucher belästigen oder die Veranstaltungen erheblich stören. Dies gilt insbesondere, wenn Besucher gegen die Verhaltensregeln während einer Veranstaltung verstoßen. Ein Verweis erfolgt ohne das Recht des Besuchers, eine (Teil-)Rückerstattung des Eintrittspreises verlangen zu können.

§ 10 Schlussbestimmungen

(1) Ist oder wird eine Bestimmung oder ein Teil einer Bestimmung dieser Vertragsbedingungen unwirksam, so wird die Wirksamkeit der übrigen hierdurch nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung soll eine Regelung treten, die im Rahmen des rechtlich Möglichen dem Willen der Parteien am nächsten kommt. Das gleiche gilt im Falle einer Regelungslücke.

(2) Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages und sonstige Nebenabreden bedürfen der Schriftform. Ein Abweichen von dieser Klausel bedarf ebenfalls der Schriftform.
Auf das Vertragsverhältnis ist allein österreichisches Recht anwendbar.

Stand: Juli 2020